Grundschule Salierschule
Grundschule Salierschule

Aus unserem Schulleben

Arbeitsmaterialien bei Schulschließung

Auf der Unterseite

" Aktuelles und Aktivitäten der Klassen/Gruppen" (rechts)

sind Aufgaben und Übungen für die Lernzeit zu Hause eingestellt, die immer aktualisiert werden.

 

 

 

Liebe Kinder,

wir haben für unsere Schule ein cooles Padlet erstellt.

So kannst du sehen, was in der Schule aktuell passiert und auch selbst aktiv werden! 

Was erwartet dich dort?

Du kannst Bilder ansehen, Kommentare schreiben oder Witze posten!

REGELN für die Padlet-Internetseite:

-Alle kommentieren fair und freundlich.  Fiese Nutzer werden gesperrt und haben dann leider keinen Zugriff mehr auf das Padlet.

 

-Die Kinder dürfen wochentags bis 16Uhr kommentieren.

 

-Dieses Forum ist ausschließlich für Schüler*innen und Kolleg*innen der Salierschule eingerichtet. Bitte nutze die Seite gemeinsam mit deinen Eltern.

 

Liebe Eltern,

wenn Sie mit Ihrem Kind diese Plattform nutzen möchten, senden Sie mir bitte eine

Mail an a.franz@salierschule.de . Der Betreff muss „Padlet“ lauten, in der Mail genügt

es den Vornamen der Schülerin oder des Schülers und die aktuelle Klasse zu

nennen. Sie werden dann freigeschaltet.

Wir sehen uns im Padlet!! :-)

 

Herzliche Grüße

Andrea Franz

Haus Catoir - Die offenen Werkstatt

BASTEL- und KREATIVANGEBOTE

 

Die offene Werkstatt im Haus Catoir bietet auf ihrer Website Bastel- und Kreativangebote an. Der folgende Link www.offene-werkstatt.org bringt euch rasch zu diesem tollen Angebot von Bad Dürkheimer für Bad Dürkheimer!

 

Der Grundschulverband hat Tipps zum Medienkonsum während die Schulen geschlossen sind:

Der Grundschulverband informiert!
Nicht nur die Arbeit am PC, Tablet,Handy oder das Fernsehen sollten jetzt im Mittelpunkt der Kinderbetreuung stehen. Tipps, wie man verantwortungsvoll mit den Medien umgeht, finden Sie hier!
Grundschulverband..pdf
PDF-Dokument [175.9 KB]

Der Grundschulverband e.V. hat für Eltern folgende Tipps, die Sie zusätzlich zu den Angeboten der Schule mit Ihren Kindern gemeinsam ausführen können:

Tipps und Anregungen für Aktionen und Spiele während die Schulen geschlossen sind
GSV-Elternbrief-Corona.pdf
PDF-Dokument [75.8 KB]

ANTON:

ein Lernprogramm, das alle einfach von zu Hause nutzen können!

Das Programm ist zeitweise durch die Schulschließungen überlastet.

Informationen von Frau Franz, wie ihr in Anton arbeiten könnt!
ANTON Kinder.pdf
PDF-Dokument [5.0 KB]
Informationen von Frau Franz, wie Ihr Kind mit "Anton" üben kann
ANTON Eltern.pdf
PDF-Dokument [4.9 KB]

 

 

 

 

 

 

 

Sternenwerkstatt (Klasse 3c)

 

Aus quadratischem Papier haben wir schöne Faltsterne gebastelt. Wir haben es nur geschafft, weil wir in Teams gearbeitet haben. Wir haben Sterne in verschiedenen Größen und Farben geschnitten, gedreht und geklebt. Der größte Stern hat einen Meter Durchmesser.

 

Liebe Grüße aus der 3c 

 

 

 

Kreisgrundschulsportfest 2019

 

Zwölf Kinder der Salierschule nahmen am 24.09.2019 am Kreisgrundschulsportfest Leichtathletik  im Stadion Bad Dürkheim-Trift teil.

Der Wettkampf hat mit dem 800m-Lauf angefangen, und danach folgte der Weitsprung.

Anschließend haben wir geworfen. Zum Schluss sind wir noch 50 Meter gesprintet.

Etwas später gab es die Siegerehrung und wir erreichten von 15 Mannschaften

den 9. Platz!

 

Tabea, Amelie, Noah (Klasse 3b)

 

 

Schulsprecherwahlen an der Salierschule

 

Nachdem bereits in fast allen Klassen der Salierschule die Klassensprecherwahl durchgeführt worden ist, tagte das Schülerparlament am 13. September zum ersten Mal im Schuljahr 2019/2020. Es bereitete die Schulsprecherwahl vor, indem Kandidaten für das Amt gesucht wurden.

 

Am Montag, dem 23. September stellten sich dann elf Mädchen und zehn Jungs der Klassenstufen 3 und 4 im Mehrzweckraum allen Schülern vor und erklärten, warum sie für dieses verantwortungsvolle Amt kandidieren möchten. Anschließend wurde in den Klassen abgestimmt.

 

Hier ist das Ergebnis der Wahl:

Zur Schulsprecherin wurde mit 40 Stimmen Mariella Belledin gewählt.

Zum Schulsprecher wurde mit 29 Stimmen Phillip Schröck gewählt.

Die Schulgemeinschaft freut sich mit beiden und gratuliert ihnen zur Wahl.

 

Herzlichen Glückwunsch!

08.05.2019

Schülerinnen und Schüler der Salierschule fordern mehr Mitbestimmungsrecht bei der Schulhofgestaltung

 

In diesem Schuljahr wurden einige unserer Spielgeräte auf dem Hof restlos entfernt: Das Weideniglu, das Riesenmikado, der Radiergummi und einige Findlinge! Die beliebte Korbschaukel wurde vor Monaten bereits abgehängt. Zudem musste der Riesenbleistift vom Hügel weichen und wurde auf dem Boden installiert. Seine Spitze schien allerdings in der neuen Lage zu gefährlich- nun ist er nicht nur niedrig, sondern neuerdings auch noch stumpf dazu.

Auf die große Aufregung bei der Schülerschaft folgten hitzige Diskussionen in den Klassenräten und letztendlich der Beschluss des Schülerparlamets: Wir werden dem Bürgermeister persönlich unsere Beschwerdebriefe und Wunschlisten zur Schulhofgestaltung übergeben!

Herr Glogger empfing unsere neun Klassensprecher und zwei Schulsprecher, Frau Storminger und Frau Franz am 08.Mai um 12.00Uhr in seinem Büro im Rathaus. Zwei Kinder pro Stuhl- und alle vierzehn Personen passten um den Bürgermeistertisch.

Unser Schulsprecherteam, bestehend aus Greta (4a) und Leo (3b), war gut vorbereitet und trugen Herr Glogger vor, dass die gesamte Schülerschaft der Salierschule traurig und wütend sei, weil so viel abgebaut wurde und keine neuen Geräte kommen. Sie erklärten, dass ihm alle Klassensprecher heute Briefe mitgebracht hätten, in denen ihre Ideen zur Schulhofgestaltung stehen.

 

Greta: Warum wurde überhaupt so viel entfernt?

 

Herr Glogger: Wir müssen uns an Sicherheitsbestimmungen halten. Eine Firma hat festgestellt, dass diese Geräte nicht mehr sicher für Kinder sind. Herr Schuff  wird euch das im Schülerparlament erklären. Er war bei der Schulhofbegehung mit der Firma dabei. Die Korbschaukel wird repariert und bald wieder aufgehängt. Warum das so lange dauert, weiß ich nicht. Laut meinem Bericht war die Fallhöhe beim Raddierer zu hoch, das Mikado und das Weideniglu hatten Gefahrenstellen.

 

Leo: Ich besuche die Schule seit drei Jahren und ich kenne sogar Kinder, die schon vorher dort waren. Es ist nie etwas wegen der Geräte passiert. Und warum gibt es jetzt Sicherheitsbedenken und früher gab es die nicht?  Auch beim Mikado ist nie etwas passiert. Oft haben wir großen Kinder den kleinen beim Klettern geholfen. Das war sehr schön.

 

Fr. Storminger: Reparaturen sollten in den Ferien gemacht werden, damit die Kinder nicht wochenlang auf ihre Geräte verzichten müssen. Außerdem sollten Kinder ihre Fähigkeiten ausprobieren können. In anderen Einrichtungen stehen noch Mikados und Weidentunnel und mussten nicht abgebaut werden!

 

Herr Glogger: Ich habe hier auch den Eindruck, dass manche es zu genau genommen haben. Warum der Abbau der Geräte so schnell ging, müssen wir überprüfen. Einige der Geräte stellten Gefahren da, wenn Kinder hängenbleiben, zum Beispiel mit dem Kopf.

 

Mathilda (3a): Ich denke, dass alles gefährlich sein kann. Man kann sich auch durch einen Sturz auf dem Boden verletzen. Dass der Bleistift nicht wenigstens etwas schräggestellt wurde, finde ich nicht gut. Jetzt ist er ja vollkommen uninteressant!

 

Maxim (4c): Die Sitzkuhlen auf dem Bleistift sind sogar weg.

 

Mika (1a): Man muss doch einfach nur aufpassen! Dann ist kein gar kein Kinderspielgerät gefährlich.

 

Herr Glogger: Manchmal verlassen wir uns auf Experten und stellen dann fest, dass das Ergebnis nicht das war, was wir eigentlich wollten.

 

Paula (2b): Wenn diese Leute das so machen, dann könnt ihr einfach die Firma wechseln.

 

Abbas (1b): Alle Erstklässler haben gerufen und geweint, als sie durch die Schulfenster zusehen mussten, wie die Bagger die Spielgeräte zerstören.

 

Dann trugen die Kinder dem Bürgermeister noch ihre Ideen und Wünsche vor: Die Korbschaukel wird sehr vermisst, eine normale Schaukel hätte auch noch Platz, eine Wasserstelle für die warmen Tage wäre klasse, auch eine zweite Tischtennisplatte wurde von den Schülerinnen und Schülern erneut gefordert. Die kleineren Kinder wünschen sich dringend eine niedrige Turnstange und der Bleistift soll natürlich bleiben und wieder spannender gestaltet werden.

Auch einen Schulgarten soll es geben, bei deren Umsetzung uns der Bürgermeister bereits Unterstützung zugesagt hat. Selbstverständlich bot auch Leo an, bei diesem Projekt zu helfen, denn er gärtnert zu Hause mit Begeisterung.

 

 

Glogger lobte die Kinder sehr: Er freue sich, dass die Schülervertreter bei ihm waren, um für ihre Mitschüler einzutreten. Es sei wichtig, sich für eine gute Sache einzusetzen und sich zu melden, wenn man merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Greta: Es ist toll, dass der Bürgermeister auf unserer Seite ist. Wir hoffen, dass sich jetzt auch etwas ändert und sind gespannt auf unsere Schülerparlamentssitzung mit Herrn Schuff am Freitag.

 

Herzlichen Glückwunsch von der Schulgemeinschaft!

Kooperation der Klasse 2a mit der Sigmund-Crämer-Schule

Die Klasse 2a hat bereits seit Schuljahresbeginn eine Kooperation mit der Klassenstufe U1 der Sigmund-Crämer-Schule der Lebenshilfe. Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten und kann Vieles – und so werden bei regelmäßigen Besuchen die Kinder beider Schulen zusammen unterrichtet.

Die U1 mit ihrer Lehrerin Frau Fischer hat die 2. Klasse bereits mehrmals zum Sport- oder Kunstunterricht besucht. Schnell waren erste Hemmungen abgebaut und Wasserfarben wurden bereitwillig geteilt. Beim gemeinsamen Sport kannte man sich dann schon und alle hatten viel Spaß beim Schwingen an den Tauen und bei verschiedenen Laufspielen. Nach den jeweiligen Doppelstunden wurde immer noch gemeinsam gefrühstückt, bevor die U1 wieder den Rückweg antrat.

In der Adventszeit wurden die Erstklässler dann gruppenweise in die Sigmund-Crämer- Schule eingeladen und nahmen mit großer Freude an der dortigen Weihnachtwerkstatt teil. Auch hier durfte das gemeinsame Frühstück nicht fehlen. Die Kinder besuchten sich sehr gerne gegenseitig und freuten sich über die gemeinsame Zeit. Teilen und Rücksichtnahme ergaben sich ganz von selbst.

Der nächste Besuch ist schon geplant.

 

Aktuelles

Neuigkeiten auf der Homepage:

03.04.2020:

4a/b: Lösungen in Deutsch und Mathematik für den Arbeitsplan 3

 

Religion (kath. und ev. und alle, die es interessiert): Informationen rund um Ostern

 

Für alle: Frau Eisenbarth schlägt neue Osterbasteleien vor

 

31.03.2020:

Notbetreuung in den Osterferien

 

Antrag auf Betreuung in der Notgruppe für die Osterferien

 

Elternbrief des pädagogischen Landesinstitutes (Mitteilungen/Aktuelles)

 

Für alle: Link zu einer Piratenrallye

 

 

30.03.2020:

1a: Arbeitsplan für die

Wochen 3 und 4 Mathematik

 

4a/b: Lösungen der Knobelaufgaben von Woche 2

Neue Knobelaufgaben für Woche 3 

 

Für alle: Bastelangebot Pompon-Hase

 

Für alle: Hase aus Hefeteig auf der Seite "Inklusion"

 

 

29.03.2020:

1a: Arbeitsplan für die

Wochen 3 und 4 Deutsch

 

1b: Arbeitsplan für die

Wochen 3 und 4

 

3/4: Knobelaufgaben

 

 

Wegen Corona sind alle Schulen in Rheinland-Pfalz vorerst bis nach Ostern (17. April 2020) geschlossen.

 

 

 

Auf der Seite SCHULLEBEN finden Sie Tipps vom Grundschulverband für Aktionen und Spiele während die Schulen geschlossen sind.

 

Grundschule Salierschule
Wellsring 182
67098 Bad Dürkheim

 

Telefon  + 49 6322 / 8142

Fax        + 49 6322 / 989 554

e-mail    salier@bad-duerkheim. de

 

Unsere Sekretariatszeiten

Montag:         07.30 bis 09.15Uhr

Dienstag:       07.30 bis 09.15 Uhr

Donnerstag:   07.30 bis 09.15 Uhr

Freitag:          07.30 bis 09.15 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Salierschule